Jugendliche2

„Voll Sozial“ - Don Bosco Bewegt uns

"Gott hat uns für die anderen in die Welt gesetzt." (Don Bosco MB VII, 30)

von Simone Honecker

Unsere Schule hat eine Vision: Das berühmte Motto Don Boscos: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“ soll an unserer Schule noch deutlicher erlebbar, spürbar werden und die SchülerInnen stärker bewegen, aktiv für andere zu werden.

Soziales Engagement als „Markenzeichen“ des Don-Bosco-Gymnasiums; daraus entstand die Idee, den Don Bosco Tag anders zu gestalten als bisher. Und so ist bereits zum zweiten Mal der Tag des Sozialen Engagements anlässlich des Patronatsfestes erfolgreich über die Bühne gegangen. Alle Jahrgänge der Schule waren an diesem Tag im Namen Don Boscos aktiv (Näheres dazu in der SDB-Info Ausgabe März 2014).

Die positive Resonanz bei den SchülerInnen über diesen Tag, die guten Rückmeldungen von den Stellen, an denen die SchülerInnen im Einsatz waren, diese Erfahrungen prägen die Schule. Aber: so sehr es diese besonderen Highlights im Schuljahr braucht, so sehr wäre es an dem oben stehenden Zitat Don Boscos vorbei, wenn dies schon alles wäre.

Als Schulseelsorgerin ist es mir ein wichtiges Anliegen, dass die liturgischen Angebote an unserer Schule, zum Beispiel die wöchentlichen Gottesdienste, gleichrangig neben dem Einsatz für andere Menschen stehen. Wenn SchülerInnen sich ausbilden lassen zu Streitschlichtern, wenn sie bei Wind und Schneeregen Tannenbäume für unser Projekt „Werkzeuge für Haiti“ verkaufen und freundlich auch noch den fünften Baum auspacken, bis der Kunde endlich zufrieden mit seiner Tanne davon zieht, wenn sie die Anti-Mobbing Vereinbarung an unserer Schule aktiv unterstützen; dann gehört dies alles zur Schulpastoral und schafft ein Klima der Achtsamkeit an unserer Schule und ein gutes Gegenwicht gegen Egoismus und Ellenbogenmentalität.

Schulpastoral im Sinne Don Boscos ist ganzheitlich und vor allem diakonisch ausgerichtet. Dies soll immer wieder sichtbar werden, zum Beispiel in Zusammenarbeit mit unserem Don Bosco Club: „Mir war nicht bewusst, dass gleich in meiner Nachbarschaft so viele bedürftige Kinder leben“, so eine Schülerin nach einem Einsatz im Club.

„Gott hat uns für die anderen in die Welt gesetzt“ – dies üben wir mit unseren SchülerInnen immer wieder ein, auch wenn dies oft genug Frustrationstoleranz und langen Atem bedeutet, denn im Alltag sind es oft die kleinen Schritte und Gesten, die zeigen, wir sind auf dem richtigen Weg. Don Bosco als Vorbild hilft uns dabei, dieser Vision treu zu bleiben, schließlich hat er sich auch lieber für „verrückt“ erklären lassen, als damit aufzuhören, sich dafür einzusetzen, dass jungen Menschen ihr Leben gelingt.

 

Spirituelle Zugabe

Da stand ein Gesetzeslehrer auf, und um Jesus auf die Probe zu stellen, fragte er ihn: Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen? Jesus sagte zu ihm: Was steht im Gesetz? Was liest du dort? Er antwortete: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken, und: Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst. Jesus sagte zu ihm: Du hast richtig geantwortet. Handle danach und du wirst leben.
(Lk 10,25-28)

In meinen Augen hat eine Gesellschaft, im Zeitalter der Globalisierung sogar die ganze Weltbevölkerung, die Pflicht, auf ihre Mitmenschen zu achten und sie wertzuschätzen. Berauben wir uns selbst unserer Vielfalt und unserer Fähigkeit, respektvoll miteinander zu leben, machen wir uns selbst arm.
(Ulrike Folkerts, Schauspielerin)

„Gehet nicht auf in den Sorgen dieser Welt,
suchet zuerst Gottes Herrschaft.
Und alles andere wird euch dazu geschenkt.
Halleluja!“

 

 

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Leitsätze Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2014 mit dem Titel "Sich von Don Bosco inspirieren lassen" erschienen sind:

"Engagierte Gelassenheit"
von Martin Lechner
   
"Realistisches Gottvertrauen"
von Angelika Gabriel
   
"Ausgelassene Fröhlichkeit"
von Claudius Hillebrand
   

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Wendepunkte aus dem Leben Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2013 mit dem Titel "Wie Don Bosco junge Menschen begleiten" erschienen sind: 

 

"Vater und Lehrer der Jugend"
von P. Reinhard Gesing SDB
   
Um der Liebe willen - salesianische Gastfreundschaft
von Prof. Dr. Martin Lechner
   
Für Don Bosco gab es keine "hoffnungslosen Fälle"
von P. Wilhelm Steenken SDB
   
Für junge Menschen da sein und sie begleiten
von Anja Leuwer
   
Täglich "Amorevolezza" von P. Franz Schmid
   
"Ich will euch alle glücklich sehen!" von Emil Hartmann
   
"Was bedeutet es, im Geist Don Boscos zu erziehen?"
von Claudius Hillebrand
   
Denn das Leben wartet auf Euch
von Winfried Voggeser
   
Dreh- und Angelpunkt der Oratorien: Die Kirche
von Angelika Gabriel
   
Der "weiträumige Hof" und der "schreckliche Rivale"
von Martin Lechner
   
"Junge Menschen schützen und fördern"
von P. Reinhard Gesing
   

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Wendepunkte aus dem Leben Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2012 mit dem Titel "Don Bosco kennenlernen" erschienen sind: 

 

Don Boscos Berufungstraum bedeutet für mich...
von P. Reinhard Gesing SDB:
   
Gedanken zu Don Boscos "Club der Fröhlichen"
von Heribert Späth, Beirat der Don Bosco Stiftung:
   
Gedanken zu Don Boscos Wanderoratorium
von P. Albert Krottenthaler SDB:
   
Gedanken zum Pinardischuppen
von Robert Luttihkuis:
   
Gedanken zu Don Boscos erster Begegnung mit Maria Mazzarello
von Sr. Birgit Baier FMA:
   
Gedanken zu Don Boscos Gefängnis besuch mit Don Cafasso
von P. Bernhard Kuhn SDB:
   
Gedanken zum Tag in Freiheit für die jungen Gefangenen aus Generala
von Angelika Gabriel:
   
"Gemeinsam unterwegs sein"
von Claudia Mayer:
   
"Don Bosco Volunteers in der Welt"
von Ulla Fricke
   
"Du kannst was"
von Christa Schimmer
Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

DonBosco.de goes Youtube
Don Bosco Magazin

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don-Bosco-Schwestern in Deutschland herausgegeben.
Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen

Don Bosco Netzwerker
Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Spenden & Helfen
Spende_Teaser

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können.

Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden