Jugendliche2

Um Vergebung bitten, vergeben, sich vergeben lassen

"Wenn euer Nächster Fehler hat, verzeiht es ihm! Ertragen wir gegenseitig die Fehler der anderen, denn niemand von uns ist vollkommen." (MB VIII, 831) Don Bosco

von Sabine Rödiger, SMDB

Fehler. Hinterfragen, um Vergebung bitten: Lisa*, 15 Jahre alt, ist dünn geworden. Sie ist launisch, fehlt oft in der Schule. Manchmal schreit sie ihre beste Freundin, Anna*, an. In der Klasse hat sie keinen Rückhalt mehr. Sie wird von allen komisch angeschaut, belächelt: „Die will sich doch nur wichtigmachen und hat keinen Bock mehr auf Schule.“ Nur Anna hält trotz allem noch zu ihr. Als die Klasse bei Orientierungstagen im Aktionszentrum in Benediktbeuern ist, kann Lisa sich endlich öffnen. Sie traut sich aber nicht, es selbst der Klasse zu sagen und bittet den Referenten, es für sie zu tun: ihre Oma ist vor zwei Monaten gestorben, ihre Mutter unheilbar anKrebs erkrankt und es ist für sie einfach sehr schwer. Betretenes Schweigen. Und Verstehen: „Da steckt ja was ganz anderes dahinter, als wir dachten, bitte entschuldige!“ Niemand ist vollkommen und hinter Fehlern stecken manchmal tiefgreifendere Ursachen.

Schwächen. Hinschauen, mich anschauen, vergeben: Jeder Mensch hat Schwächen. Interessanterweise haben wir mit dem, was wir an unseren Mitmenschen kritisieren, selber oftmals zu kämpfen. Ich sage z.B.: „Der muss sich immer in den Mittelpunkt stellen.“ Dabei ist das vielleicht Ausdruck meiner Eifersucht auf den anderen und ich suche selbst nur nach meiner eigenen Anerkennung. Oder: „Die regt sich immer gleich über Kleinigkeiten auf.“ Und wenn ich genauer hinschaue, stelle ich fest: oh, ichschimpfe und ärgere mich ja selber ständig über unwichtige Sachen.Vergeben wir gegenseitig die Fehler der anderen, denn oftmals sind es die Fehler, die wir selber tun.

Schuld. Reflektieren, sich vergeben lassen: Don Bosco wollte, dass Versöhnung stattfindet, zwischen den Menschen und mit Gott. Die Beichte war für ihn eines der wichtigsten Anliegen. Immer wieder ermutigte er seine Jugendlichen, diese wahrzunehmen, weil sie Vergebung schafft, Frieden, Liebe und Verständnis für den anderen. Leider nehmen heute viele Menschen dieses Angebot Gottes an uns nicht mehr an, haben Angst davor oder wissen nichts mehr damit anzufangen. Wenn Don Bosco heute zu uns käme, würde er uns dieses Sakrament sehr ans Herz legen und uns genauso dazu ermutigen, wie damals seine Jugendlichen.

Zum Foto: Das Gemälde „Don Bosco, Verkünder der frohen Botschaft“ von Sieger Köder zeigt Don Bosco, wie er das Gleichnis vom barmherzigen Vater aufführt. Das Original hängt im Zentrum für Umwelt und Kultur, Benediktbeuern.

Spirituelle Zugabe

Fünf Andenken
„Auf einem Zettel, den Don Bosco dem jungen Michael Magone überreichte, standen fünf Andenken des hl. Philipp Neri für seine Jungen, um die Tugend der Reinheit bewahren zu können: ‚Schlechte Gesellschaft meiden, den Körper nicht zu üppig nähren, den Müßiggang fliehen, häufig beten, die hl. Sakramente oft empfangen und besonders: häufig beichten.’“
(Th. Seelbach, Belehrungen des heiligen Johannes Bosco, Bendorf o. J)

Vergeben und verzeihen:
„Petrus trat zu Jesus und fragte: Herr, wie oft muss ich meinem Bruder vergeben, wenn er sich gegen mich versündigt? Siebenmal? Jesus sagte: Nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal.“
(Matthäus 18, 21-22)

"Der Mensch ist nie so schön, als wenn er um Verzeihung bittet oder selbst verzeiht."
(Jean Paul, dt. Dichter, 1763-1825)

 

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Leitsätze Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2014 mit dem Titel "Sich von Don Bosco inspirieren lassen" erschienen sind:

   
"Engagierte Gelassenheit"
von Martin Lechner
   
"Realistisches Gottvertrauen"
von Angelika Gabriel
   
"Ausgelassene Fröhlichkeit"
von Claudius Hillebrand
   
"Voll sozial" - Don Bosco bewegt uns
von Simone Honecker
   
"Vorbehaltlos lieben"
von Anne Jahn und Natascha Hillebrand-Kaub
   
"Auf dem Boden bleiben..."
von Benjamin Henn
   
"... auf dem Weg zur Heiligkeit"
von Winfried Voggeser
   
   

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Wendepunkte aus dem Leben Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2013 mit dem Titel "Wie Don Bosco junge Menschen begleiten" erschienen sind: 

 

"Vater und Lehrer der Jugend"
von P. Reinhard Gesing SDB
   
Um der Liebe willen - salesianische Gastfreundschaft
von Prof. Dr. Martin Lechner
   
Für Don Bosco gab es keine "hoffnungslosen Fälle"
von P. Wilhelm Steenken SDB
   
Für junge Menschen da sein und sie begleiten
von Anja Leuwer
   
Täglich "Amorevolezza" von P. Franz Schmid
   
"Ich will euch alle glücklich sehen!" von Emil Hartmann
   
"Was bedeutet es, im Geist Don Boscos zu erziehen?"
von Claudius Hillebrand
   
Denn das Leben wartet auf Euch
von Winfried Voggeser
   
Dreh- und Angelpunkt der Oratorien: Die Kirche
von Angelika Gabriel
   
Der "weiträumige Hof" und der "schreckliche Rivale"
von Martin Lechner
   
"Junge Menschen schützen und fördern"
von P. Reinhard Gesing
   

Hier finden Sie wichtige Ereignisse und Wendepunkte aus dem Leben Don Boscos zum Nachlesen, die im Vorbereitungsjahr 2012 mit dem Titel "Don Bosco kennenlernen" erschienen sind: 

 

Don Boscos Berufungstraum bedeutet für mich...
von P. Reinhard Gesing SDB:
   
Gedanken zu Don Boscos "Club der Fröhlichen"
von Heribert Späth, Beirat der Don Bosco Stiftung:
   
Gedanken zu Don Boscos Wanderoratorium
von P. Albert Krottenthaler SDB:
   
Gedanken zum Pinardischuppen
von Robert Luttihkuis:
   
Gedanken zu Don Boscos erster Begegnung mit Maria Mazzarello
von Sr. Birgit Baier FMA:
   
Gedanken zu Don Boscos Gefängnis besuch mit Don Cafasso
von P. Bernhard Kuhn SDB:
   
Gedanken zum Tag in Freiheit für die jungen Gefangenen aus Generala
von Angelika Gabriel:
   
"Gemeinsam unterwegs sein"
von Claudia Mayer:
   
"Don Bosco Volunteers in der Welt"
von Ulla Fricke
   
"Du kannst was"
von Christa Schimmer
Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

DonBosco.de goes Youtube
Don Bosco Magazin

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don-Bosco-Schwestern in Deutschland herausgegeben.
Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen

Don Bosco Netzwerker
Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Spenden & Helfen
Spende_Teaser

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können.

Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden