Jugendliche2

Besondere Auszeichnung: Stifterin Dr. Angela Jacobi erhält "Goldene Bild der Frau"

Veröffentlicht am: 17. März 2013

Dr. Angela Jacobi, seit 2005 Stifterin im Don Bosco Stiftungszentrum, ist am 12. März vor rund 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Show im Axel-Springer-Haus in Berlin mit der „Goldenen Bild der Frau“ ausgezeichnet worden.

Die ehemalige Lehrerin und Arzthelferin aus Wolpertswende in Baden-Württemberg schenke den Ärmsten der Welt Hoffnung und Zukunft, heißt es in der Preisbegründung.

Deutschlands größte Frauenzeitschrift ehrt mit der Auszeichnung jährlich außergewöhnliche Frauen, die mit „klugem Kopf und ganzem Herzen für hilfsbedürftige Menschen, für Gerechtigkeit und mehr soziales Miteinander kämpfen“.

Probhat (29) war ein Straßenkind in Kalkutta, völlig verängstigt und abgemagert – heute ist er Doktor der Sozialwissenschaften. Auch Maria (17) lebte als Achtjährige ganz allein in den Straßen der bettelarmen indischen Stadt – heute geht sie zur Schule und will Krankenschwester werden. „Mama Angela“, sagen die beiden, „hat uns gerettet. Uns und viele andere Kinder.“

Fast 500 indischen Straßen- und Waisenkindern hat Angela Jacobi (58) mit ihrer Stiftung eine Zukunft gesichert. Die ehemalige Lehrerin und Arzthelferin aus Wolpertswende in Baden-Württemberg hat im „Don Bosco Ashalayam“ in Kalkutta Schulen und Wohnhäuser mit aufgebaut, sorgt dafür, dass die Ärmsten der Armen saubere Kleider und Essen haben. Die Organisation kümmert sich um Straßenkinder Kalkuttas, ohne zwischen Herkunft, Religion oder Geschlecht der Kinder zu unterscheiden. Die verschiedenen Häuser bieten Straßenkindern nicht nur eine Zuflucht, sondern ermöglichen es ihnen auch, eine schulische und berufliche Ausbildung zu absolvieren. Die Mitarbeiter der Ashalayam gehen zudem auf die Straßen Kalkuttas, wo sie den Kindern vor Ort helfen.

„Vor allem die Mädchen brauchen unsere Hilfe, damit sie in Würde leben können!“ Auslöser für Angela Jacobis Engagement ist ihre erste Reise nach Indien 1997: In Kalkutta lernt sie Mutter Teresa kennen – und das unfassbare Leid der Straßenkinder. „Am Bahnhof sah ich, wie ein halb verhungertes Kind mit einem Hund kämpfte – beide stritten um ein Stück Brot, das im Dreck lag“, erinnert sie sich. Und sie trifft damals auch den Straßenjungen Probhat: „Wir haben niemanden – kannst du nicht unsere Mutter sein?“, fragt er sie. Zutiefst bewegt beschließt Angela Jacobi zu helfen. Mit Geld, mit Tatkraft, mit Liebe.

Dr. Angela Jacobi bei der Preisverleihung "Goldene Bild der Frau" in Berlin

Zurück in Deutschland hält sie Vorträge, organisiert Benefizkonzerte, Flohmärkte, sammelt überall Spenden – und gründet 2005 gemeinsam mit ihrem Mann die „Dr. Michael und Angela Jacobi Stiftung.“ In den verschiedenen Häusern in und um Kalkutta – mittlerweile sind es 20 – finden Straßenkinder ein Zuhause. Hier werden sie verpflegt und medizinisch versorgt, hier bekommen sie aber auch die Chance, zur Schule zu gehen und eine Ausbildung zu machen.

Derzeit leben 120 Mädchen und 380 Jungen gemeinsam mit ihren Betreuern in den Häusern des Don Bosco Ashalayam, so genannten „Häusern der Hoffnung“, die 1985 von der Organisation „Ashalayam“ der Salesianer Don Boscos ins Leben gerufen wurden. Fast alle lernen erst dort Lesen und Schreiben, werden zu fröhlichen selbstbewussten Kindern. Mindestens einmal pro Jahr reist Angela Jacobi noch nach Indien, inzwischen unterstützt sie aber auch Bildungsprojekte für Hilfsbedürftige und Flüchtlinge im benachbarten Burma.

Angela Jacobi: „Wir dürfen die, die in der Welt leiden, nicht vergessen. Sie alle haben die Chance auf ein besseres Leben verdient. Dafür kämpfe ich!“

kh/Presse „Bild der Frau“

Weitere Informationen:

www.jacobi-stiftung.de

www.donbosco-stiftungszentrum.de

Hintergrund

1985 wurde die Organisation Ashalayam, die „Häuser der Hoffnung“ wie sie im Sanskrit heißen, von den Salesianern Don Boscos ins Leben gerufen. Die Organisation kümmert sich um Straßenkinder Kalkuttas, ohne zwischen Herkunft, Religion oder Geschlecht der Kinder zu unterscheiden. Die verschiedenen Häuser bieten Straßenkindern nicht nur eine Zuflucht, in der sie Essen bekommen und medizinisch versorgt werden, sondern ermöglichen es ihnen auch, eine schulische und berufliche Ausbildung zu absolvieren. Die Mitarbeiter der Ashalayam gehen zudem auf die Straßen Kalkuttas, wo sie den Kindern vor Ort helfen.

Die Stiftung

In einem Ashalaym lernten Dr. Michael und Angela Jacobi 1997 die Not der Straßenkinder hautnah kennen. 1998 kehrte das Ärzte-Paar nach Kalkutta zurück, um die 250 Kinder des Ashalayams medizinisch zu versorgen. Zu dieser Zeit nahmen immer mehr junge Mädchen die Hilfe der Salesianer in Anspruch. Ein eigenes Haus für Mädchen wurde notwendig. Angela Jacobis Wunsch, diesen Mädchen zu helfen, war so groß, dass sie nicht nur die Finanzierung des Ashalayams in Höhe von 20.000 Euro übernahm, sondern sich auch maßgeblich an der Konzeption des Hauses beteiligte.

2005 gründeten Dr. Michael und Angela Jacobi eine eigene Stiftung im Don Bosco Stiftungszentrum (www.jacobi-stiftung.de). Die Ausbildung und die medizinische Versorgung des Ashalayam kosten jährlich 10.000 Euro. Seit 2006 Jahr werden diese Kosten von der Stiftung übernommen.

Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf YouTube

Ausflüge planen, basteln und spielen, bei den Hausaufgaben helfen, Ansprechpartnerin sein: Die Don Bosco Schwester Bernadeth Geiger widmet ihre Zeit und ihr Leben ganz Kindern und Jugendlichen. Unterstützung und Kraft für diese Berufung erhält sie durch ihre Beziehung zu Gott und ihre Mitschwestern.

Unser YouTube-Channel

Don Bosco auf Facebook
Don Bosco Magazin
Titel 517

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers Website 2017

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen

Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Spenden & Helfen
Spende_Teaser

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können.

Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden