Erste Bilanz des Projekts "WORK4YOU" im Kölner Don-Bosco-Club

Veröffentlicht am: 17. November 2016

Köln - Guter Start für das Projekt "WORK4YOU" (W4Y) des Don-Bosco-Clubs Köln. Seit Start des Projekts im Januar 2016 haben über 50 junge Menschen das Angebot genutzt.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren gelangen auf unterschiedlichen Wegen ins Projekt. Zuweisungen vom Jobcenter, bestehende Kontakte aus der offenen Tür des Don-Bosco-Clubs, aufsuchende Arbeit des Teams und Kooperationen mit anderen Einrichtungen sorgen dafür, dass die Zahl der Betreuten kontinuierlich wächst. Besonders elementar ist der Handlungsbedarf bei der Beschaffung von Wohnungen in der Millionenstadt Köln. „Jeder zweite Teilnehmer, der zu uns kommt, weiß nicht, wo er die nächste Nacht verbringen soll“, beklagt Matthias Marienfeld, Leiter des Don-Bosco-Clubs. „Wir bieten zwar vier Notschlafplätze an, aber die sollten eigentlich nur für maximal eine Nacht belegt sein.“ Die Weitervermittlung in eigene Wohnungen oder andere Schlafplätze ist für das W4Y-Team Tag für Tag eine besondere Herausforderung.

Neben der Wohnungsnot leiden mehr als 40 Prozent der W4Y-Teilnehmer unter Schulden. „Strafen durchs Schwarzfahren, nicht bezahlte Handyrechnungen oder unbezahlte Online-Einkäufe führen zu angehäuften Schuldenbergen, die kein Jugendlicher mehr beherrschen kann“, so Guido Endrikat, Schuldnerberater im Projekt.

Erst wenn der Lebensunterhalt gesichert, die Wohnsituation geklärt, die Schulden reguliert und eventuell eine Therapie begonnen wurde, ist der Kopf frei für die Umsetzung der Zukunftsperspektiven. W4Y bietet deshalb auch die Möglichkeit, fehlende Schulbildung nachzuholen und praktische Fähigkeiten im Bereich Hauswirtschaft, Haustechnik und Garten- und Landschaftsbau zu sammeln. Darüber hinausgibt es Bewerbungstrainings für ein Praktikum und eine Berufsausbildung. Ziel ist es, jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen dabei zu helfen, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Pilotprojekts RESPEKT.

JGK

Zur Website des Don Bosco Clubs Köln