Fairnesspreis für Jugendliche aus dem Jugendhilfezentrum beim Kurt-Hahn-Pokal

Veröffentlicht am: 14. November 2016

Helenenberg - Vier Jugendliche und zwei Erzieher aus dem Jugend- hilfezentrum Don Bosco Helenenberg haben Ende September am Kurt-Hahn-Pokal teilgenommen und den Fairnesspreis gewonnen.

Die mehrtägige Veranstaltung ist ein erlebnispädagogischer Wettbewerb, der jedes Jahr vom Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e.V. organisiert wird. Zu den Organisatoren des diesjährigen Wettkampfes gehörte auch das Don Bosco Jugendwerk Bamberg.

Angelehnt an den mittelalterlichen Roman „Die Säulen der Erde“ wanderten Teams aus 19 verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen drei Tage und Nächte lang im Landkreis Bayreuth durch die Fränkische Schweiz. Jede Gruppe erhielt einen eigenen Auftrag und eine Karte, in der die anzusteuernden Orte eingezeichnet waren. Unterwegs mussten sie unterschiedliche Wettkämpfe bestehen, vom Klettern über Felsen und in Höhlen bis zu einer Kanu fahrt und einem Biathlon, bei dem es auf Ausdauer beim Laufen und auf Zielgenauigkeit beim Bogenschießen ankam. Zudem sammelten die Gruppen Punkte für Baumaterial wie Erze, Holz, Wolle und Getreide, um beim zweiten Teil des Wettkampfes 2017 eine „Kathedrale“ zu errichten. Jede Teilnehmergruppe war entweder „Steinmetzen“ oder „Baumeistern“ zugeordnet und trat in mittelalterlicher Verkleidung an. Am Ende des Wettkampfes konnte die Gruppe „Erben Don Boscos“ aus Helenenberg in der Kategorie der Steinmetze den zweiten Platz belegen, und sie erhielten den Fairnesspreis.

Beim nächsten Kurt Hahn Pokal Ende Mai 2017 geht es mit dem Bau der „Kathedrale“ weiter, für die Weihbischof Herwig Gössel aus Bamberg einen symbolischen Grundstein legte. Dann wollen auch die vier Jugendlichen aus Helenenberg und die beiden Erzieher als begleitende „Schutzengel“ wieder dabei sein.

Red.

Zu Don Bosco Helenenberg