Jugendliche2

Integrationspaten-Projekt des Don Bosco Jugendwerks

Veröffentlicht am: 13. Januar 2016

BAMBERG - Jungen unbegleiteten Flüchtlingen familiäre Geborgenheit geben, Ansprechpartner für Alltagsfragen sein und den jungen Menschen aus Afrika, Afghanistan oder Syrien die Kultur ihres Gastlandes näher bringen – das übernehmen in Zusammenarbeit  mit dem Don Bosco Jugendwerk Bamberg ehrenamtliche Integrationspaten und unterstützen so die Arbeit der Sozialpädagogen und Erzieher. „Echte Integration kann nur über zwischenmenschlichen Kontakt gelingen“, erklärt Projektleiterin Regina Jans vom Don Bosco Jugendwerk.

Sie begleitet im Rahmen des Projektes derzeit 35 Patenschaften, darunter sowohl Einzelpersonen als auch ganze Familien, die sich um einen jungen Flüchtling kümmern.

Gewünscht ist, dass jeder Pate wenigstens drei Stunden wöchentlich Zeit hat für sein Patenkind. Doch die meisten verbringen deutlich mehr Stunden miteinander. „Mir ist wichtig, dass wir möglichst jeden Tag Kontakt miteinander haben, sei es telefonisch oder per Whats App“, erzählt Integrationspate Wolfgang Metzner. Der Gymnasiallehrer und dritte Bürgermeister von Bamberg begleitet seit Sommer 2015 einen Jugendlichen aus Afghanistan, der im Don Bosco Jugendwerk Bamberg lebt.

Wolfgang Metzner besucht Taimar öfter in seiner Wohngruppe, oder die beiden unternehmen etwas zusammen. Sie haben beispielsweise ein Konzert besucht, machen einen Bummel durch die Stadt oder unterhalten sich einfach. Für Fragen oder wenn die Paten selbst Unterstützung bei der Begleitung ihres Patenkindes brauchen, können sie sich an Projektleiterin Regina Jans und ihre Kolleginnen und Kollegen vom Don Bosco Jugendwerk Bamberg wenden. In dieser Form ist das Konzept des Integrationspaten-Projekts regional und überregional einzigartig. „Die Erfahrungen sind durchweg positiv“, sagt Regina Jans. Finanziert wird das Projekt derzeit durch Spenden.

Red.

Zum Don Bosco Jugendwerk Bamberg

Der heilige Johannes Bosco
Don Bosco Portrait

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die Grundhaltung seines Lebens und seiner erzieherischen und pastoralen Tätigkeit. Dabei hat Don Bosco, selbst aus einer ärmlichen Familie stammend, mit seiner „Pädagogik der Vorsorge“ besonders die benachteiligten und ausgegrenzten jungen Menschen im Blick.

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf YouTube

"Als Ordensmann habe ich die Freiheit und die Zeit, ganz für die Jugendlichen da zu sein." Am 09. Juni 2018 hat Mike Goldsmits in der Klosterkirche des Bergklosters Heiligenstadt seine Ewigen Gelübde als Salesianer Don Boscos abgelegt.

Unser YouTube-Channel

Spenden & Helfen
Danke

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können. Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden

Don Bosco auf Facebook
Don Bosco Magazin
418 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle zwei Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers Website 2017

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen