Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

168 Stunden gemeinsames Gebet

Veröffentlicht am: 19. Dezember 2012

168 Stunden gemeinsames Gebet: Rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben im Kloster Benediktbeuern die Gebetswoche „24/7“ abgeschlossen. Die Idee zu dieser besonderen Aktion in der Adventszeit hatten Jugendliche der Benediktbeurer Gruppe „God for you(th)“ zusammen mit Salesianerpater Stefan Oster. In der „Blauen Grotte“, einem Raum im Westflügel des Klosters Benediktbeuern, bestand die Möglichkeit, rund um die Uhr ein Gebet zu sprechen. Rund 60 Aktive der Gruppe „God for you(th)“ hatten sich eingeteilt, damit zu jeder Stunde jemand im Raum anwesend war. Vor allem junge Menschen zwischen 15 und 35 Jahren sind Zielgruppe der Aktionen von „God for you(th)“ – beim 168-Stunden-Gebet war aber jeder eingeladen.

 

Positive Rückmeldungen gab es schon während der Woche. „Immer wieder erreichten mich E-Mails, in denen sich die Leute für diese Idee bedankten“, so P. Oster. Ihren Dank sprachen auch die rund 70 Teilnehmer/innen bei der Abschlussveranstaltung aus. Mit einem Lobpreis und einer Rückmeldungsrunde im Gebetsraum beendeten die Gläubigen die Woche.

„Beten kann ganz schön anstrengend sein“, sagten manche, „die Woche war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk“, hieß es von anderen. Das Angebot fand trotz kritischer Stimmen große Resonanz. „Eine Polarisierung war klar zu erkennen, entweder man fand es gut oder nicht“, so P. Oster. Nun überlegen die Organisatoren, die Aktion in der Fastenzeit zu wiederholen.

sts