Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

20 Jahre Salesianer Don Boscos in Stuttgart

Veröffentlicht am: 07. Oktober 2019

Stuttgart - Die Pfarrkirche von St. Franziskus war an diesem Samstag so voll wie lange nicht mehr. Und die Konzelebranten im Altarraum mussten sich in zwei Reihen aufstellen. Ein großes Fest bildete am 28. September den Höhepunkt der Feiern zum Jubiläum von 20 Jahren Salesianern Don Boscos in Stuttgart. Was im September 1999 als ein kleines vorläufiges Projekt begonnen hat, das hat sich entwickelt zu etwas, was aus der Stadtkirche in Stuttgart kaum noch wegzudenken ist.

Im Gottesdienst in Obertürkheim feiert die Mitbrüder, die ehemals in Stuttgart gewirkt hatten, gemeinsam mit Ehemaligen, Wegfährten und aktuellen Partners und Freunden einen Dankgottesdienst. Der Gründungsdirektor Pater Ernst Kusterer stand dem Gottesdienst vor, verschiedene Pfarrer der Stadt und auch der Stadtdekan Dr. Christian Hermes feierten mit und zeigten damit die Bedeutung der Salesianer und deren jugendpastorale Arbeit für Stuttgart.

Im Pfarrsaal wurde mit Sekt angestoßen und Vertreter aus der Diözese, dem Dekanat und der Salesianerprovinz malten in Grußworten ein buntes Bild der Arbeit der Mitbrüder vor Ort – damals und heute. Der Jugenddekan Dr. Michael Heil betonte in seinem Grußwort, dass 20 Jahre Salesianer in Stuttgart als ein Aufbruch zu verstehen sei. Es gilt die Dynamik der Zeit mitzunehmen für die Zukunft. „Wir feiern nicht das, was war, sondern das, was zukünftig (hoffentlich) sein wird.“ Und er gab dem stellvertretenden Ordensobern die Zusage des Stadtdekanats alles zu tun, damit die Mitbrüder auch weiterhin einen wesentlichen und wichtigen Dienst für die jungen Menschen der Stadt leisten können.

In vielen Reden wurde betont, dass es gut ist, dass die Salesianer in Stuttgart sind und trotz der geringer werdenden Zahl der Mitbrüder hier in der Bischofsstadt der Jugend ein verlässlicher und bewährter Ansprechpartner sind.

P. Jörg Widmann