Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Aller guten Dinge sind Drei: Don-Bosco-Fest in Istanbul

Veröffentlicht am: 05. März 2019

Istanbul - Das Don Bosco Fest in Istanbul wurde in diesem Jahr gleich dreifach gefeiert. Am Festtag des Heiligen selbst versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler des Don-Bosco-Learning-Centers (DBLC) und kamen so bereits einige Tage vor Ende der Schulferien zu Ehren Don Boscos in ihre Klassenräume zurück. Mit Spielen und kleinen Theateraufführungen wurde des italienischen Jugendapostels gedacht. P. Jacques Amateis SDB feierte mit den Kindern aus vielen Flüchtlingsfamilien, ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie mit P. Andres Calleja, Leiter des DBLC, einen Gottesdienst in arabischer Sprache.

Am Sonntag darauf versammelte sich dann die Pfarrgemeinde der Kathedrale St. Esprit, um mit Nuntius Paul Russell und Bischof Ruben Tierrablanca OFM sowie der Gemeinschaft der Salesianer Don Boscos einen Gottesdienst zu feiern. Gestaltet wurde die Feier vom Chor des Don Bosco Oratoriums und vom englischen Chor der Kathedrale. Erzbischof Russell hob besonders die Bedeutung Don Boscos auch in unserer Zeit hervor. „Die salesianische Familie leistet in der Nachfolge Don Boscos einen unverzichtbaren Dienst in Istanbul. Sie stehen an der Seite der vielen Jugendlichen, die jemanden brauchen, der ihnen Halt im Leben gibt!“

An den Gottesdienst schloss sich ein Empfang für die verschiedenen Gruppen der salesianischen Familie in Istanbul an: die salesianischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ADMA, die Volontarios con Don Bosco (CdB), die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen und die Salesianer Don Boscos. Den Abschluss fand das Fest im Don-Bosco-Oratorium, in das Direktor P. Jacky Doyen nicht nur die verschiedenen Jugendlichen, sondern besonders auch ihre Eltern und Geschwister eingeladen hatte. „Schön, dass Sie alle da sind und zeigen, dass die Don-Bosco-Familie hier in Istanbul groß ist!“, freute sich P. Doyen über die vielen Gäste. Manche Mütter waren zum ersten Mal in das Oratorium gekommen und zeigten sich begeistert. Ein Turnier der Väter gegen die Söhne im Tischkicker und im Volleyball sowie ausgiebige chaldäische Tänze rundeten den Abend ab.  

P. Simon Härting

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.