Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Ausstellung über Jugendkulturen und Diskriminierung

Veröffentlicht am: 02. April 2019

Buxheim - Die Ausstellung „Der z/weite Blick: Jugendkulturen und Diskriminierungen“ – gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben – hat Station im Marianum Buxheim gemacht.

Die Jugend von heute, sie ist facettenreich, kreativ, ausdrucksstark. In ihren jugendkulturellen Strömungen ist das deutlich zu beobachten. Bunte Haare, bewusst kombinierte Styles, ausgewählte Accessoires erzählen von den Einstellungen junger Menschen. Dabei ist auch die Abgrenzung von anderen, das Besondere des Eigenen ein wesentlicher Moment. Manchmal treibt diese Suche nach der eigenen Identität auch an Grenzen und überschreitet diese in Form von Diskriminierung. Die Ausstellung vom Archiv der Jugendkulturen e.V. zeigt eben diese Grenzmomente in der Vielfalt der Jugendkulturen.

Abseits der Großstadt scheint die Problematik der Diskriminierung in Jugendkulturen kaum präsent zu sein. „Der z/weite Blick“ lädt zu Offenheit und Diskussion ein, denn natürlich gibt es Skater/innen, Gamer/innen, Formen des Hip-Hop, der Fankultur usw. auch in Buxheim und Memmingen. Das W-Seminar Kunst hatte diese Ausstellung initiiert und ergänzte die Informationsbanner durch eigene Installationen. Ziel war dabei, den Blick für ein respektvolles Miteinander zu öffnen – durch unvoreingenommenes Kennenlernen und offenen Austausch.

P. Erhard Staufer, Foto: Boris Geilert

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.