Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

„Dahoam is dahoam“ - Gelungener Umzug nach einjähriger Bauzeit

Veröffentlicht am: 28. Dezember 2015

Würzburg - Nach gut einjähriger Umbauzeit sind Jugendliche und pädagogische Mitarbeiter der Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg wieder in ihre neu gestalteten Wohngruppen an den Schottenanger zurückgekehrt.

Während der gut einjährigen Umbauzeit waren sechs Wohngruppen übergangsweise im Technikum am Würzburger Heuchelhof untergebracht. Auch wenn alle mit der dortigen Unterbringung zufrieden waren, sind die 72 Teilnehmer und 12 pädagogischen Mitarbeiter glücklich, wieder zurück an „ihrem Schottenanger“ im Würzburger Haupthaus zu sein - vermissten sie doch die kurzen Wege zu Ausbildung und Verwaltung und die spontanen Absprachen und Kontakte unter den Kollegen.

Dank der guten Zusammenarbeit aller Bereiche und Abteilungen ging die Bauzeit reibungslos von statten, so dass die neuen Wohngruppen planmäßig fertiggestellt werden und alle termingerecht wieder in ihr „altes“ Zuhause umziehen konnten. Selbst über den andauernden Baulärm kamen keine Klagen. Besonders hervorzuheben ist, dass ein Teil der Maler-, Maurer-, Metall- und Elektroarbeiten in Eigenleistung erbracht und die neuen Holzmöbel von den Auszubildenden und Mitarbeitern der Schreinerwerkstatt komplett produziert wurden.

Die Jugendlichen haben bereits gemeinsam mit den Mitarbeitern die neuen hellen Wohngruppen gemütlich eingerichtet und wohnlich gestaltet. Direktor Andreas Halbig und die beiden Internatsleiterinnen Rita Hitz und Sigrid Scheller gingen mit Salesianerdirektor Pater Kirchmann von Wohngruppe zu Wohngruppe, um die neuen Räumlichkeiten der Gruppen und die Kreuze zu segnen und zu weihen.

Wieder einmal ein gelungenes Beispiel, was dabei herauskommt, wenn alle an einem Strang ziehen, mit anpacken und sich gegenseitig unterstützen. Dann kann auch so ein Großumbau planmäßig gelingen!

Susanne Geiger

Zum Berufsbildungswerk Caritas-Don Bosco Würzburg