Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Don Bosco-Musical sorgt für volles Haus

Veröffentlicht am: 01. Dezember 2016

Benediktbeuern – Die katholische Laiengemeinschaft Immanuel aus Ravensburg gastierte am 30. Oktober mit dem Musical „Don Bosco“ im Kloster Benediktbeuern und begeisterte das Publikum, darunter viele Familien und Kinder, die im Allianzsaal des Zentrums für Umwelt und Kultur für ein volles Haus sorgten.

Das italienische Original von Piero Castellacci und Renato Biagioli wurde im Jahre 2008 uraufgeführt und hat in Italien seither großen Anklang gefunden. Gegenüber anderen Bearbeitungen des Stoffes ist es szenisch nicht an der Nachzeichnung der Biografie des Salesianer-Heiligen ausgerichtet, sondern stellt deutlicher die Visionen Don Boscos und seinen Einsatz für benachteiligte Jugendliche rund um die Begründung seines Jugendwerkes im Turiner Stadtteil Valdocco in den Vordergrund. Außerdem widmet es sich breit der Gründung des weiblichen Zweiges der Salesianer, der Don-Bosco-Schwestern.

Im vergangenen Jahr hatte die deutsche, gegenüber dem Original deutlich gekürzte, aber dennoch geschlossene und stimmige Bearbeitung des Musicals durch Regisseur Bodo Klose ihre Premiere. Die Immanuel-Gemeinschaft hat deren Erfolg zum Anlass genommen, in diesem Jahr eine kleine Don-Bosco-Musical-Tournee durchzuführen. Diese führte über 30 mitwirkende Kinder und Jugendliche am vergangenen Sonntag nach Benediktbeuern. Unter den Akteuren ist die Titel- und Hauptfigur natürlich besonders hervorstechend: Pascal Lochmeier verkörpert Don Bosco sehr authentisch, sympathisch, teilweise auch humorvoll, und vor allem stimmlich überzeugend. Aber nicht nur er erhielt mehrfachen Szenenapplaus im Allianzsaal, sondern durchweg wurden die Einzel- und Gruppengesänge in dieser Weise vom Publikum bedacht, nach dem Finale mit brandendem Schlussapplaus noch einmal wesentlich gesteigert und von den Mitwirkenden mit einer Zugabe beantwortet.

Dankbar zeigte sich am Ende Klosterdirektor P. Reinhard Gesing. Für die Salesianer Don Boscos war die Aufführung des Musicals auch ein Element in den Feierlichkeiten der deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos, die im Jahr 2016 die 100jährige Ordenspräsenz in Deutschland begehen. Und die Aufführung des Musicals hat wie gewünscht dazu beigetragen, dass der „Jugendapostel“ vielen Menschen in und rund um Benediktbeuern näher gebracht wurde, eben auch, was seine Anliegen betrifft, die heute noch wertvoll und wichtig sind, „auf dass das Leben junger Menschen gelingt“.

Dr. Jürgen Werlitz

Zum Kloster Benediktbeuern

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.