Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Don Bosco Sannerz renoviert für Blutspendeaktion Trennwände

Veröffentlicht am: 21. Januar 2019

Sannerz – Wie das manchmal so ist im Leben, entwickeln sich Win-win Situationen. Heiko Röll, Bereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Sinntal, und Marcel Jäger, Ausbilder Farbe im Jugendhilfezentrum Don Bosco, kennen sich von der Feuerwehr und kamen ins Gespräch. Der aktive Rot-Kreuz-Mann Röll berichtete von den acht Blutspendeterminen in Sterbfritz und Altengronau, die jährlich an die 800 Blutkonserven einbringen. Das ehrenamtliche Engagement für die Spendentermine ist enorm. Die zehn bis 15 freiwilligen Helfer und Helferinnen wissen nur zu gut, dass dadurch viele Leben gerettet und erhalten werden können. Jäger wiederum erzählte, dass er für seine Jugendlichen, die er in der Berufsorientierung anleitet, sinnvolle Projekte sucht. "Sie sind mächtig stolz, wenn sie etwas für die Gesellschaft tun und mitkriegen, dass andere Menschen ihre Mühe wertschätzen."

Nach kurzer Zeit hatten die beiden ein gemeinsames Projekt gefunden. Die sogenannten Schamwände, die als Sichtschutz zwischen dem Blutspende- und dem Ruhebereich aufgestellt sind, bedurften einer Runderneuerung. Marcel Jäger und vor allem sein Schützling Patrick Hugel machten sich an die Arbeit. Zunächst mussten die neun Wände von Klebebandresten befreit werden, was eine anstrengende Kleinarbeit war und vor allem Geduld erforderte. Dann wurden sie nach mühevollem Schleifen mit einer Epoxidharzgrundierung behandelt und schließlich mit weißem Autolack lackiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und Patrick war sichtlich stolz auf sein Werk. Heiko Röll und seine Kollegen waren ebenfalls begeistert: "Das sieht richtig gut und freundlich aus", meinte er und überreichte den beiden Arbeitern jeweils ein Naschpaket.

Marcel Jäger und Heiko Röll sind sich einig darüber, dass Projekte dieser Art gerne folgen können. Am meisten freut sich Patrick Hugel über sein gelungenes Werk und er kann zu Recht stolz auf das gute Ergebnis sein.

 

Regina Kriegsmann

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.