Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Don-Bosco-Winterfreizeit als Jubiläumstour

Veröffentlicht am: 08. Januar 2010

Radfeld/Tirol – Zum zehnten Mal führte die traditionelle Winterfreizeit des Don-Bosco-Gymnasiums nach Radfeld/Tirol zur Pension Franzenhof. Unter der Leitung von Br. Helmut Weckauf (SDB) und Lehrer Georg Schrepper erlebten 43 Schüler, Ehemalige und Eltern auf Snowboards, alpinen Skiern oder beim Bergwandern herrliche Tage in der Skiwelt Wilder Kaiser. Im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs wurden sie für das frühe Aufstehen mit leeren und sehr gut präparierten Pisten belohnt. Nach der Rückkehr erwartete die Don-Bosco-Gruppe in ihrer Pension Kaffee, Glühwein, Kakao, Gebäck und Obst zum Apres Ski.
Radfelds Bürgermeister ehrte einige Mitfahrer für ihre fünf- oder sogar zehnjährige Teilnahme. Den skifreien Tag nutzte man zum Relaxen oder besuchte das Skispringen in Innsbruck. Nach Neujahr verwöhnte die Sonne von einem strahlend blauen Himmel. So fiel der Abschied schwer, denn man wollte viel lieber auf die Piste bleiben, als wieder in die Schule gehen. Umso größer ist die Vorfreude auf die nächste Don-Bosco-Skifreizeit.
(scr)

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.