Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Ehemaligentreffen 2018 im Münchener Salesianum - eine lieb gewonnene Tradition

Veröffentlicht am: 19. Januar 2018

München – Das traditionelle Ehemaligentreffen am Dreikönigstag hat auch dieses Jahr wieder viele ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende des Hauses ins Salesianum geführt. Nach einer ersten Begrüßung untereinander begann der Tag mit einem Gottesdienst in der Sporthalle. Pater Stefan Stöhr, Direktor der Salesianer Don Boscos in München, ermunterte alle Anwesenden dazu, ihre positiven Erfahrungen mit anderen zu teilen: „Wir haben eine Aufgabe, das, was wir hier im Salesianum erleben oder erlebt haben, als Frohe Botschaft weiterzugeben – jeder an seiner Stelle.“
  
Nicht nur der Termin am 06. Januar ist Tradition, sondern auch das anschließende Mittagessen – und so konnten sich alle, wie gewohnt, auf ein Schnitzel mit Kartoffelsalat freuen. Für die musikalische Begleitung sorgte die Sales-Blaskapelle unter der Leitung von Martin Fischer. Bevor Kaffee und Kuchen serviert wurden, stand noch hoher Besuch an: Die Sternsinger vom Pfarrverband Haidhausen brachten ihren Segen und freuten sich auch über einige Spenden für das Kindermissionswerk.
  

Der Tag bot sowohl beim Essen als auch darüber hinaus viel Zeit und Raum, um sich auszutauschen und in Erinnerungen zu schwelgen. Möglich war das zum Beispiel in der Lounge, in der Fotoalben aus den verschiedensten Jahrzehnten ausgelegt waren. Außerdem gab es kleine Führungen durch das Haus, sodass die Ehemaligen sich über die neuesten Entwicklungen informieren konnten.
  
Mehr als 400 Teilnehmer zeigten wieder einmal, wie groß die Verbundenheit mit dem Salesianum auch nach vielen Jahren noch ist. Und für die meisten war jetzt schon klar: Im nächsten Jahr sind sie wieder mit dabei!
  
Weitere Fotos vom Ehemaligentreffen 2018 finden Sie in der Bildergalerie des Salesianums.

Text und Fotos: Nicole Stroth

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.