Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Festgottesgottesdienst in Sannerz zum 150-jährigen Jubiläum der Salesianer Don Boscos

Veröffentlicht am: 21. Dezember 2009

Sannerz – Am 13. Dezember 2009 fand um 17:00 Uhr ein gemeinsamer Festgottesdienst der Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt und des Jugendhilfezentrums Don Bosco Sannerz zum Gedenken an die Ordensgründung der Salesianer Don Boscos am 18. Dezember 1859 statt. Gleichzeitig wurde auch der Heiligsprechung Don Boscos vor 75 Jahren gedacht.
So gab es gleich mehrere Gründe, sich an diesem 3. Adventssonntag besonders zu freuen. Weihbischof Karlheinz Diez, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich den anwesenden Salesianern zu ihrem „Ordensgeburtstag“ zu gratulieren, überbrachte auch die guten Wünsche von Bischof Heinz-Josef Algermissen und Weihbischof Kapp.
In seiner Predigt würdigte Weihbischof Diez die Arbeit der Salesianer Don Boscos im Bistum Fulda und deren segensreichen Einsatz in der Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen und den Pfarrgemeinden in Kassel und in Sannerz. Don Bosco sei sein „Lieblingsheiliger“ gestand er. Ein Heiliger, in dessen unmittelbarer Gegenwart die Menschen ebenfalls zu besseren Menschen wurden. Don Bosco sei es ein Anliegen gewesen, jungen Menschen Gottes große Liebe und Barmherzigkeit erfahrbar zu machen. Er hat sich eingesetzt für Jugendliche, die von der Gesellschaft schon abgeschrieben waren. Er hat sich ihrer angenommen, um sie gegen die Widerstände der Zeit, gegen Vorurteile und Lieblosigkeit zu einem Leben zu führen, dass sie in seiner Fülle erfahren sollten. Ein Werk, das die Salesianer Don Boscos auch heute noch weiter führen.
Mit dem schwungvollen Lied „Hallo Don Bosco“, das durch das Blasorchester Sannerz begleitet wurde und dem Segen von Weihbischof Diez endete der Gottesdienst. Der anschließende Empfang, zu dem P. Harings, Direktor des Jugendhilfezentrums, einlud, bot Gelegenheit sich näher kennen zu lernen und auch noch weltlich ein wenig „Geburtstag“ zu feiern.
(mh)

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.