Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Gelungenes Don Bosco Youth-Wochenende #Lass mal treffen

Veröffentlicht am: 18. März 2019

München - Von 15. bis 17. März kamen im Rahmen von Don Bosco Youth, dem neuen Jugendnetzwerk der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos, rund 40 Jugendliche aus ganz Deutschland in München zusammen, um sich kennen zu lernen und sich auszutauschen. Eingeladen zu diesem Wochenende mit dem Motto #Lass mal treffen hatte P. Johannes Kaufmann, Beauftragter für Berufungs- und Jugendpastoral der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. „Wir wollten hier junge Menschen zusammenbringen, die sich in unseren Häusern als Jugendvertreter oder Gruppensprecher einer Jugendwohngruppe engagieren“, erklärte P. Kaufmann. „Wir möchten diese Jugendlichen stärken und sie ermuntern, für andere junge Menschen aktiv zu werden.“

Nach einem ersten Kennenlernen am Freitagabend startete der Samstag mit einer kleinen Bastelaufgabe: Die Jugendlichen sollten einen Wunsch für das gemeinsame Wochenende auf ein Blatt Papier schreiben, einen Flieger daraus basteln und ihn fliegen lassen. Anschließend gab es eine Einführung in die vier oratorianischen Kriterien Zuhause, Spielhof, Schule und Kirche, die sich in jeder Don Bosco-Einrichtung wiederfinden.

Zu jedem Kriterium gab es einen Mitmachworkshop. So haben die Jugendlichen zum Thema „Zuhause“ Waffeln gebacken und dabei überlegt, was ein Zuhause für sie ausmacht, in der Gruppe zum Thema Kirche sprachen die jungen Leute darüber, an was sie glauben, im Spielhof ging es darum, beim Einrad fahren und Jonglieren Neues auszuprobieren und in der Gruppe zum Thema Schule ging es um Dinge, die die Jugendlichen gerne einmal lernen würden. Gleichzeitig gestaltete jeder der Teilnehmenden ein Puzzleteil, das im gemeinsamen Gottesdienst am nächsten Tag zusammengesetzt wurde.

Für den Nachmittag hatte das Team von Don Bosco Youth eine Stadtrallye mit verschiedenen Stationen und Aktionen vorbereitet. Am Marienplatz erhielten die Jugendlichen beispielsweise die Aufgabe, die Figuren der Mariensäule nachzustellen. Am Abend stand noch ein besonderer Termin auf dem Programm: Die Don Bosco Youth-Gruppe unterhielt sich per Videokonferenz mit jungen irakischen Flüchtlingen, die sich jeden Samstag bei den Salesianern Don Boscos in Istanbul treffen. Ein syrischer Jugendlicher aus dem Jugendhilfezentrum Don Bosco Sannerz übersetzte für die Gruppe in München.

Die Rückmeldungen der Jugendlichen zu dem Treffen fiel sehr positiv aus. „Mir gefällt es, mit den anderen unterwegs zu sein. Jeder hat etwas anderes zu erzählen und wir unterhalten uns sehr viel, das ist interessant“, sagte Steffen aus dem Don Bosco Zentrum in Regensburg über das Wochenende. Auch P. Kaufmann freute sich über eine gelungene Veranstaltung. „Wir konnten den jungen Leuten sehr viel von den Werten Don Boscos vermitteln“, fasst er das Wochenende zusammen. „Und obwohl die Jugendlichen aus ganz unterschiedlichen Häusern kommen, haben sie sich gegenseitig sehr gut angenommen. Das war auch für mich eine tolle Erfahrung.“

Wer sich für Don Bosco Youth interessiert und auch einmal bei einem Treffen dabei sein möchte, kann sich per E-Mail unter youth@donbosco.de  melden und informieren. Ein Video über das Wochenende finden Sie auf dem Youtube-Kanal der Salesianer Don Boscos.

RefÖA/Hannah-Magdalena Pink, Fotos: RefÖA/hmp/chw