Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Katharinenmarkt in Beromünster

Veröffentlicht am: 29. November 2019

Beromünster – Der alljährlich stattfindende Katharinenmarkt in Beromünster lockte Ende November viele Besucher an. Unter dem Motto „Sehen und Gesehen werden“ versammelte sich Jung und Alt auf dem Marktplatz, um durch die verschiedenen Stände mit Musik, weihnachtlicher Dekoration und Lichter zu schlendern. Es regnete glücklicherweise nicht an diesem 23. November, wenn auch der Himmel bewölkt war. Und so füllte sich der Markt allmählich mit vielen Besuchern, die über den Markt schlenderten, um zu kosten, zu kaufen und sich mit Bekannten auszutauschen.

Vorbeischauen konnten sie auch am Stand der Don-Bosco-Einrichtung Beromünster, um sich zum Beispiel über die Salesianer zu informieren. Der Orden ist durch seine Arbeit in den umliegenden Pfarreien im Dorf zwar bekannt, jedoch wissen die wenigsten zum Beispiel etwas über die aktuellen Projekte. Deshalb wurde mit verschiedenen Produkten und Infomaterial gezeigt, was Don-Bosco-Mitarbeitende auf der ganzen Welt herstellen, wie sie arbeiten und was sie bewirken.

Die Auswahl am Stand der Don Bosco Einrichtung war ebenfalls sehr vielfältig: Es gab Wein aus Mendoza, dem Weingut der Salesianer in Argentinien, Olivenbaumholzfiguren aus Betlehem, handgefertigte Karten aus Indien und Haiti, Perlentiere aus Kenia und Armbänder aus Kolumbien. Mit diesen Beispielen konnte gezeigt werden, für was sich die Salesianer Don Boscos in der ganzen Welt einsetzen und wie diese Arbeit von der Schweiz aus unterstützt werden kann. Es entstanden interessante Gespräche und den Interessierten konnte nahe gebracht werden, warum es sich lohnt, benachteiligte Kinder und Jugendliche zu fördern und zu befähigen.

An diesem November-Samstag konnte im kleinen Dorf Beromünster die große Vision von Don Giovanni Bosco verbreitet werden. Es war einmal mehr ein voller Erfolg!

 

Text und Fotos: Don Bosco Beromünster