Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Neuer Schwung bei den Salesianischen Mitarbeitern

Veröffentlicht am: 14. Dezember 2015

BENEDIKTBEUERN - Im letzten Jahr gab es unter den Salesianischen Mitarbeitern reichlich „Nachwuchs“.

Insgesamt entschieden sich zehn Personen, ihrer Berufung im Geiste Don Boscos zu folgen und ihr Versprechen als SMDB abzugeben. Die Biografien der neuen Salesianischen Mitarbeiter gestalten sich sehr vielfältig und aufregend – wie auch ihr Weg zur Don Bosco Familie.

Vom Landkreis Ostholstein im Bundesland Schleswig-Holstein bis zum Kanton Bern in der Schweiz erstrecken sich die Wohnorte der neuen SMDB. Der Altersdurchschnitt der frisch Berufenen beträgt 50 Jahre, und sie bringen sich schon jetzt voller Elan in unsere Gemeinschaft und ihr jeweiliges Lebensumfeld ein, wenn sie dies nicht schon längst davor getan haben.

Mit der Berufung zum Salesianischen Mitarbeiter Don Boscos verbindet sich die Sendung, in der Kirche und in der Welt: im Geist Don Boscos durch Wort und Tat das Evangelium zu bezeugen, vor allem den bedürftigen und ausgegrenzten jungen Menschen beizustehen – eben zu „assistieren“.

Zu diesem Schritt haben sich diese zehn Frauen und Männer konkret dieses Jahr entschlossen. Die Interessenten durchliefen zuvor eine Vorbereitungszeit, um die Vereinigung und ihre Spiritualität, aber auch ihre Mitglieder gut kennen zu lernen. Am Schluss trafen Sie für sich diese gut begründete, eigene und freie Entscheidung, das Evangelium auf diese bestimmte Art zu leben und sich so an der Sendung der Kirche zu beteiligen. Die neuen SMDB haben sich bereits in ihrer Vergangenheit viel ehrenamtlich engagiert – sei es in der eigenen Pfarrgemeinde oder in anderen Einrichtungen.

Einige sind auch in ihren dienstlichen Verpflichtungen mit Kindern und Jugendlichen von Beruf(-ung-)s-wegen unterwegs. So finden sich unter denen, die im Jahr 2015 ihr Versprechen abgegeben haben, auch eine Familientherapeutin, sowie auch ein Erzieher und Sozialpädagoge.

Wir freuen uns, sie alle in unserer Mitte begrüßen zu dürfen. Mit ihnen gemeinsam folgen wir, auch im nächsten Jahr, Don Boscos Spuren im Abenteuer mit dem Heiligen Geist.

Monika Hoffmann SMDB

Mehr Informationen zu den Salesianischen Mitarbeitern Don Boscos (SMDB) finden Sie hier

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.