Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Nice to meet you(th)

Veröffentlicht am: 12. November 2008

Jahresversammlung des Don Bosco Youth-Net im Salesianum München
Vom 23. bis 26. Oktober trafen sich die Verantwortlichen des Don Bosco Youth-Net (DBYN), des internationalen Netzwerks von Jugendeinrichtungen und –organisationen, die im Sinne Don Boscos tätig sind, zu ihrer Planungsversammlung im Münchener Salesianum. 21 Teilnehmer aus elf europäischen Ländern kamen zu dem Treffen, das vor allem der Planung der Aktivitäten im Jahr 2009 und der Entwicklung eines Masterplans für die kommenden drei Jahre diente.
Nach einem ausführlichen Rückblick auf die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr entwarfen die TeilnehmerInnen des Treffens einen Arbeitsplan für das kommende Jahr. Vertreter der einzelnen Einrichtungen, die im Youth-Net organisiert sind, präsentierten im sogenannten „Exchange-Market“ ihre neuen Projekte. Diese wurden anschließend in kleinen Gruppen reflektiert und es wurde über Umsetzung und Effizienz des Projekts diskutiert. „So kommen am schnellsten neue Projekte zustande“, sagt Rein Meus, Generalsekretär des DBYN und Leiter des Treffens, „jeder hat gute Ideen und erfährt so, ob er diese umsetzten kann oder nicht“, so der Belgier.
Vom Aktionszentrum in Benediktbeuern nahm Francesco Bagiolini an der Konferenz teil. Er stellte stellvertretend für die Einrichtung die Planungen für einen internationalen Jugendaustausch mit dem Arbeitstitel „Nice to meet you(th)“ vor. Dabei soll es unter anderem um interkulturelles Lernen und Konfliktlösung gehen, aber auch Freizeitgestaltungen wie Klettern oder Wandern stehen auf dem Programm. „Die Teilnehmer sollen neben Theorie auch Spaß haben“, erklärte Bagiolini.
Nach den Treffen in den Kleingruppen wurde der Masterplan für die Jahre 2009 bis 2011 erstellt. Dieser legt die Prioritäten und Ziele des Netzwerkes dar, informiert über Projektplanungen und gibt einen Überblick über die Politik des DBYN. Grund für die langfristigen Planungen ist zum einen die damit erleichterte Organisation des Netzwerkes. Zum anderen wird das Sekretariat des Don Bosco Youth-Net von der Europäischen Kommission durch ihr Programm „Youth in Action“ finanziell unterstützt, was eine jährliche Präsentation von Arbeitsplänen und Zielen des DBYN erfordert.
Neben den verschiedenen Projektplänen wurde während des Treffens auch die neue Homepage des DBYN (www.donboscoyouth.net) vorgestellt, die neben der Präsentation nach außen auch die Kommunikation innerhalb des Netzwerkes erweitern soll.
Don Bosco Youth-Net ist ein internationales Netzwerk von Jugendeinrichtungen und –organisationen, die im Sinne ihres Patrons Don Bosco tätig sind. Über 17.000 Ehrenamtliche setzen sich in 13 EU-Mitgliedsstaaten für Kinder und Jugendliche ein und beteiligen sich aktiv in der Jugendarbeit. Dabei stehen Freiwilligendienste und außerschulische Bildung Jugendlicher im Mittelpunkt. Das Netzwerk organisiert dafür verschiedene Seminare, Trainingskurse, „study-visits“ und Jugendaustausche.
(sts)

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.