Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

P. Arnes Sohshang feierte Primiz am Don Bosco Fest

Veröffentlicht am: 25. Februar 2019

Regensburg – Die Primizfeier von Arnes Sohshang SDB stand im Mittelpunkt des Don Bosco Festes 2019, zu dem etwa 150 Besucherinnen und Besucher in das Don Bosco Zentrum an der Hans-Sachs-Straße gekommen waren. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer zollte der Don Bosco Gemeinschaft Respekt und Anerkennung: „Sie haben der Stadt Regensburg schon ungeheuer viel geholfen.“ Auch MdB Peter Aumer nutzte die Gelegenheit, um sich im Gespräch mit P. Konrad Schweiger, Direktor der Salesianergemeinschaft, über die Arbeit mit Jugendlichen im Don Bosco Zentrum zu informieren.

P. Arnes Sohshang hat sechs Jahre lang im Don Bosco Zentrum gelebt und hier sein Studium als Diplom-Theologe abgeschlossen. Am 30. Dezember 2018 wurde er in Nordost-Indien zum Priester geweiht, nun feierte er in Regensburg seine Primiz. „Erziehung ist Sache des Herzens“, zitierte der Neupriester den Heiligen Johannes Bosco in seiner Predigt. „Wir sind berufen, die Jugendlichen zu begleiten“, ergänzte P. Arnes Sohshang.

Wie das in der Praxis gelingt, erfuhren die rund 150 Gäste im Anschluss an den Gottesdienst beim Don Bosco Fest. 33 junge Menschen zwischen 14 und 21 leben dauerhaft im Don Bosco Zentrum, betreut von Sozialpädagogen, Erzieher und Heilerziehungspflegern. Dazu kommen sozialpädagogisch betreutes Außenwohnen, Inobhutnahmeplätze für die Jugendschutzstelle Regensburg, sozialpädagogisch begleitete Wohngruppen für Blockschüler, HWK-Lehrgangsteilnehmer, Auszubildende und junge, geflohene Menschen in Ausbildung.

Zudem gibt es die offene Jugendarbeit, den Jugendtreffpunkt, der Jugendlichen aus dem Inneren Westen die Möglichkeit bietet, sinnvoll die Freizeit zu gestalten. Alles in allem ein umfassendes Angebot in den Bereichen Jugendhilfe, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. Kein Wunder, dass sich Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer wünschte, „dass wir auch in Zukunft so gut zusammenarbeiten“.

Blicke hinter die Kulissen gewährte stellvertretende Einrichtungsleiterin Teresa Bauer bei Führungen durch das Haus. Das gesamte Team um Einrichtungsleiter Thomas Zintl stand den interessierten Gästen für Fragen im persönlichen Gespräch zu Verfügung. „Ich freue mich, dass so viele Menschen diese Möglichkeit genutzt haben“, bilanzierte Zintl.

Don Bosco Regensburg

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.