Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Stiftertreffen bei Don Bosco Mission in Bonn

Veröffentlicht am: 27. November 2016

Bonn - Bei ihrem gemeinsamen Herbst-Jahrestreffen in Bonn kamen über 80 Don Bosco Förderer, Stifter und Engagierte zusammen. Nach einem feierlichen Gottesdienst und der Begrüßung durch den Hausherrn P. Schliermann stellte P. Bihlmayer aus München das vielseitige Programm des diesjährigen Treffens vor. Wie wichtig ihr Engagement ist, erfuhren die Gäste aus erster Hand. Patres, Don Bosco Mitarbeiter und Engagierte berichteten von Herausforderungen und Erfolgen im Einsatz für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

P. Jacky Doyen und P. Andres Calleja eröffneten die Veranstaltung mit einem Bericht zur derzeitigen Situation syrischer und irakischer Flüchtlinge in Istanbul. Auf dem Don Bosco Gelände in der türkischen Hauptstadt befinden sich u.a. eine Schule und ein Jugendzentrum für irakische und syrische Kinder. Doyen und Calleja berichteten, wie wichtig Halt, Zuwendung und ein stabiler Alltag nach der oftmals gefährlichen Flucht für die Kinder und Jugendlichen sind.

Über ihr vielseitiges privates Engagement berichteten Felix Dresewksi und Peter Friemel den Gästen. Seit seiner Pensionierung im Jahr 2001 verbindet Peter Friemel sein Hobby mit dem Einsatz für Kinder und Jugendliche und radelt für Don Bosco durch die Welt. Während er den Gästen von seinen Reisen und der Unterstützung durch seine Frau Luise berichtete, leuchteten seine Augen.

Weshalb ein mittelständisches Familienunternehmen eine Stiftung für Kinder gründet, erklärte Felix Dresewski, Leiter der HIT-Stiftung „Kinder brauchen Zukunft“. Die Stiftung will dazu beitragen, dass Kinder aus armen Familien glücklich und selbstbewusst ihren Weg im Leben gehen können.

Zum Abschluss der Präsentationen berichteten P. Swai und Sam Ébalé aus Kenia vom Leben und den Herausforderungen im Flüchtlingscamp Kakuma. Um den Jugendlichen im Camp eine bessere Zukunft zu ermöglichen, wird ihnen hier die Möglichkeit geboten, eine berufliche Ausbildung zu absolvieren.

Der erste Tag des Treffens endete mit einem gemeinsamen Abendessen und dem Austausch unter Freunden und Engagierten in familiärer Atmosphäre.

Am Samstag unternahmen die Gäste einen Ausflug nach Rhöndorf zum ehemaligen Privatanwesen Konrad Adenauers. Das Treffen klang im traditionellen Weinhaus der Familie Hoff gemeinsam aus.

Don Bosco Mission

Zu Don Bosco Mission

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.