Aktuelle Themen

Corona-Alltag für die Jugend

Die Pandemie hat auf sehr vielfältige Weise das Leben junger Menschen verändert. Während einige von den Einschränkungen nicht so viel merken, empfinden andere wiederum die Situation als einen riesigen Einschnitt in ihr Leben. Gerade die Kinder und Jugendlichen in unseren Don-Bosco-Einrichtungen leiden erheblich an den Ausgangsbeschränkungen.
Mehr

Jubiläum des Mauerfalls: Salesianer im Osten

Wie war das damals? Vor 30 Jahren kamen die Salesianer in den Osten. Wir haben das Jubiläum zum Anlass genommen, um mit den Mitbrüdern der ersten Stunde über die Jahre nach der Wende zu sprechen und die Anfänge der salesianischen Arbeit in den Blick zu nehmen.
Mehr

Die ernste Generation

Bonn/Berlin – Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren sind offenbar ernster als frühere Generationen - sowohl ernsthafter als auch besorgter. Das geht aus der Sinus-Jugendstudie hervor, die am Donnerstag bei einer Online-Pressekonferenz vorgestellt wurde. Besonders beschäftigen Jugendliche demnach die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie und die Klimakrise.
Mehr

Interview mit dem Generaloberen nach seiner Wiederwahl

In einem Interview mit der spanischen Wochenzeitschrift „Alfa y Omega“ äußerte sich der Generalobere der Salesianer Don Boscos, P. Ángel Fernández Artime, am 9. April zu Themen des Generalkapitels, seiner Wiederwahl und aktuellen Fragestellungen. Auszüge zu einzelnen Themenkomplexen des Interviews veröffentlichen wir hier.
Mehr

Motto für Weltjugendtag 2020: „Junger Mensch, steh auf!“

Vatikanstadt – Das Motto des diesjährigen katholischen Weltjugendtages lautet „Junger Mensch, ich sage dir: Steh auf!“. Der Satz stammt aus dem Lukasevangelium, in dem Jesus einen jungen Mann wieder zum Leben erweckt. Gleichzeitig veröffentlichte der Vatikan eine Botschaft des Papstes zum diesjährigen Aktionstag am 5. April. In diesem Jahr wird der Weltjugendtag allerdings nicht zentral, sondern nur auf Ebene der einzelnen Bistümer begangen. In seiner Botschaft ermuntert Papst junge...
Mehr

Ein Begleiter der Jugend - neuer Provinzial in Österreich ernannt

Wien - Pater Siegfried M. Kettner (56), derzeit Provinzvikar und Pfarrer in Wien-Stadlau, wird im August 2020 neuer Provinzial der Österreichischen Provinz der Salesianer Don Boscos und folgt in dieser Funktion auf P. Petrus Obermüller (58). Vor welchen Herausforderungen er die Arbeit seines Ordens in Österreich sieht und warum er Salesianer Don Boscos geworden ist, verrät er im Interview.
Mehr

Stellungnahme zu den Missbrauchsvorwürfen gegen einen belgischen Salesianer Don Boscos

München, 22.11.2019 – Mit Betroffenheit haben wir die Missbrauchsvorwürfe gegen ein Ordensmitglied der Salesianer Don Boscos der Ordensprovinz Flandern (Nord-Belgien mit den Niederlanden) zur Kenntnis genommen, über die in diesen Tagen in deutschen wie internationalen Medien berichtet wird. Der Priester soll im Rahmen seiner Tätigkeit für die Caritas in der Zentralafrikanischen Republik Minderjährige sexuell missbraucht haben. Nach Aufkommen der Vorwürfe wurde er im Juni 2019 von seinen...
Mehr

Getauft und gesandt - Der außerordentliche Monat der Weltmission

„Getauft und gesandt: Die Kirche Christi missionarisch in der Welt“, so lautet das Thema des Außerordentlichen Monats der Weltmission im Oktober 2019. Damit lenkt Papst Franziskus die Aufmerksamkeit auf die „missio ad gentes“, die Sendung zu den Völkern.
Mehr

Papstschreiben an die Jugend

Im Nachgang zur Bischofssynode Jugend, die im Oktober 2018 in Rom stattfand, hat Papst Franziskus ein umfassendes Schreiben mit dem Titel „Christus vivit“ – „Christus lebt“ an die Kirche und an Jugendliche in aller Welt gerichtet. In dem 60-Seitigen Dokument ermahnt Franziskus die Kirche, „Fragen der Jugendlichen in all ihrer Neuheit zuzulassen und die in ihnen liegende Provokation zu begreifen“. Auch die Jugendkommission der Deutschen Bischofkonferenz zieht aus dem Anschreiben Anstöße für die...
Mehr

Eine unglaubliche Begegnung

Bad Heiligenstadt – Pfarrer Giday Alema traut seinen Augen nicht, als plötzlich im beschaulichen Ort Bad Heiligenstadt ein vertrautes Gesicht vor ihm steht. Der Priester betreut im Norden Äthiopiens an der Grenze zu Eritrea seit Jahren eritreische Flüchtlinge, die dort in riesigen Camps leben. Zuletzt hatte der äthiopische Seelsorger den jungen Mann, der jetzt vor ihm steht, in einem dieser Lager gesehen. Das ist jetzt vier Jahre her.Jirome G. war, wie so viele junge Menschen,...
Mehr