Unser DonBosco YouTube-Channel

Bei den Salesianern Don Boscos ist immer etwas los: Viele tolle Projekte werden über das Jahr hinweg umgesetzt und bei manchen sind wir auch mit der Kamera mit dabei.

Hier eine kleine Auswahl unserer aktuellsten Videos – weitere Online-Clips gibt es direkt auf unserem Youtube-Channel!

 

 

Pater Johannes Schoch über Bruder Reinhold Kurtz
In unserer Rubrik „Erinnern & Erzählen“ spricht Pater Johannes Schoch über den verstorbenen Mitbruder Bruder Reinhold Kurtz, den er damals in Benediktbeuern kennengelernt hat. Aus der beruflichen Zusammenarbeit entwickelte sich schnell eine Freundschaft. Nach der Wende bauten sie gemeinsam die Einrichtungen in Burgstädt und in Hartmannsdorf auf.

 

 

Imagefilm des Don-Bosco-Gymnasiums (DBG) in Essen
Derzeit fallen in den Schulen aufgrund der Corona-Pandemie viele Informationsveranstaltungen aus. Damit Eltern und Kinder trotzdem einen Einblick in den Schulalltag bekommen, hat das Don-Bosco-Gymnasium (DBG) in Essen einen Informationsfilm erstellt. Die Aufnahmen entstanden im Spätsommer, als im Unterricht keine Masken getragen werden mussten.

 

 

Drei Fragen an Prof. Dr. Katharina Karl
In der vergangenen Woche fand im Salesianum München das Forum Salesiano statt. Wir sprachen mit Prof. Dr. Katharina Karl, Leiterin des Jugendpastoralinstituts (JPI) in Benediktbeuern, über die Inhalte und Ergebnisse der Veranstaltung.

 

 

Neue Ideen für den Campus Don Bosco in München
P. Rainer Reitmaier ist neuer Direktor der Salesianergemeinschaft in München. Wir haben mit ihm über seine neue Aufgaben und Ideen gesprochen. Außerdem erzählte er uns, welche Themen ihm besonders am Herzen liegen.

 

 

Der Weg in ein normales Leben
Seit sechs Jahren gibt es in Chemnitz das Projekt „Startklar in die Zukunft“. Die Pädagogen in der Einrichtung kümmern sich um junge Menschen, die aufgrund ihrer Biografie häufig eine ganze Reihe von Problemen mitbringen. Viele von ihnen sind drogenabhängig oder kriminell. Über die Arbeit vor Ort sprachen wir mit Teamleiterin Lisa Kernke.

 

 

Kinder basteln Umweltengel (Audio)
In der Casa Don Bosco in München werden Kinder früh dafür sensibilisiert, Umwelt und Natur zu schätzen. Eine Erzieherin hat sich mit den Jungen und Mädchen dem Thema Plastik und Müll gewidmet. Aus Flaschen, Korken und anderen Wegwerfmaterialien haben sie Umweltengel gebastelt und sie an Umweltorganisationen verschickt.

 

 

Interview mit Architekt Helm Andreas Heigl
Der Bausektor ist weltweit für ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Ein großer Teil davon entfällt auf das Bauen und Abreißen von Häusern. Uns ist deswegen die Frage wichtig: Wie sieht das Bauen der Zukunft aus? Das erklärte uns Helm Andreas Heigl, einer der Architekten der Casa Don Bosco in München. Das Kinderhaus ist nämlich ein gutes Beispiel für Nachhaltiges Bauen.

 

 

Nachhaltigkeit im Kloster Ensdorf
Es ist eine Herausforderung, verschiedene Aspekte des Umweltschutzes zu berücksichtigen. Unsere Einrichtung in der Oberpfalz zeigt aber, dass es funktionieren kann. Für seinen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Ressourcen wurde das Kloster Ensdorf kürzlich im Rahmen der Aktion "Nachhaltiger Gastgeber im Amberg-Sulzbacher Land" sogar zertifiziert.

 

 

Umweltunterricht am Don Bosco Gymnasium (Audio)
Zu Beginn dieses Schuljahres gab es für die Fünftklässler des Don Bosco Gymnasiums in Essen erstmals Umweltunterricht. Das ist Teil eines neuen Projekts, zu dem die Schule auch die Don Bosco Green Alliance inspiriert hat, wie Biologielehrerin Katleen Berger erzählt.

 

 

Im Gespräch mit dem Nachhaltigkeitsbeauftragten
Seit kurzem ist Jürgen Zach, Verwaltungsleiter des Klosters Ensdorf, auch Nachhaltigkeitsbeauftragter der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. Über Aufgaben und Herausforderungen sprach er mit uns im Interview und erläuterte, wo sich die Einrichtungen schon jetzt engagieren.

 

 

Der erste eigene Solarofen
Das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern beherbergt eine staatlich anerkannte Umweltstation für außerschulische Bildung. Dort findet regelmäßig die Klimawerkstatt statt, bei der sich Schülerinnen und Schüler theoretisch wie auch praktisch mit den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt auseinandersetzen.

 

 

(Kl)Osteraktion in Benediktbeuern
Das Osterfest wird in diesem Jahr anders aussehen als sonst: Es werden keine Gottesdienste stattfinden und man wird nicht in der gewohnten Gemeinschaft feiern können. Gefragt ist jetzt vor allem Kreativität: Auch das Team des Klosterladens in Benediktbeuern hat sich eine schöne Osteraktion überlegt, damit die für das Osterfest liebevoll ausgewählte Ware nicht einsam im Laden steht.

 

 

Ein Sammler der Augenblicke
Der Salesianer Hans Borchardt hat in seinem Leben viel erlebt und gemacht. Freizeitpädagoge, Musiker und Archivar – im Berufsbildungswerk Waldwinkel in Aschau am Inn setzte er sich für die Rehabilitation und Bildung junger Menschen mit besonderem Hilfe- und Förderbedarf ein. Der frühere Ausbilder und Erzieher gab einen Einblick in sein kleines Archiv.

 

 

Es war politisch!
Eine Woche lang beschäftigten sich Don Bosco Volunteers aus Deutschland in der Einrichtung in Jünkerath unter anderem mit den Themen Rassismus, Ausgrenzung und dem Klimawandel. Die Seminare für die Freiwilligen sind aber auch dazu da, dass die jungen Erwachsenen sich austauschen sowie mehr über Don Bosco und die Entstehung des Ordens erfahren.

 

 

Umweltschutz in der Einrichtung in Aschau
Das Thema Nachhaltigkeit nimmt unsere Don Bosco Einrichtung in Aschau-Waldwinkel sehr ernst: Die Mitarbeiter bauen ihr eigenes Gemüse an und gestalten die Landschaft so, dass sich verschiedenste Tierarten hier wohl fühlen. Zudem produziert die Einrichtung ihre eigene Energie. Verwaltungsleiter Johann Steckermeier gibt uns einen Einblick.

 

 

 

Generalkapitel in Turin
Am 16. Februar beginnt in Turin das 28. Generalkapitel der Salesianer Don Boscos – erstmals seit 62 Jahren wieder an seinem Ursprungsort in der Heimat Don Boscos. Welche Erwartungen er an das bevorstehende Generalkapitel hat und welche Anliegen er aus Deutschland mit in die Beratungen nimmt, erzählt Provinzial P. Reinhard Gesing im Interview.

 

 

 

Unser Jahresrückblick 2019
Was hat sich 2019 in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos getan? Wir haben die wichtigsten Ereignisse in einem Jahresrückblick zusammengefasst.

 

 

 

Chancen der geschlossenen Unterbringung
2012 hat das Jugendhilfezentrum Don Bosco in Sannerz die Wohngruppe Murialdo eröffnet. Beim Fachtag in Schlüchtern stellten Experten und Mitarbeiter der Einrichtung Chancen und Möglichkeiten der geschlossenen Unterbringung vor. Vorgestellt wurde auch eine Studie, die zeigt: Schwer erreichbaren Jugendlichen kann in einem geschlossenen Heim besser geholfen werden.

 

 

"Die beste Entscheidung"
"Das Wichtigste, das ich hier bei Don Bosco lerne, ist, wie wichtig es in der Arbeit mit Kindern ist, dass man ganz einfach da ist. Für mich ist mein Freiwilligendienst die beste Entscheidung gewesen, auch mal denen zu helfen, die nicht so viel Glück hatten." Was ein Freiwilliges Soziales Jahr bedeutet, können Ehemalige wie Jan Wachendorf am besten in Worte fassen. Der Kölner verbrachte seinen "weltwärts-Dienst" mit Don Bosco Volunteers in Kolumbien. Im Video erzählt er, warum ihm die Arbeit mit den Kindern so am Herzen liegt und was sein Freiwilligenjahr besonders geprägt hat.

 

Pater Rudolf Lunkenbein: Ein Kämpfer für Indianer-Rechte
Am 15. Juli 1976 fiel der aus Oberfranken stammende Salesianer Don Boscos Pater Rudolf Lunkenbein Schüssen von weißen Großgrundbesitzern im nordwestbrasilianischen Bundesstaat Mato Grosso zum Opfer. Warum? Weil er sich für die Rechte der Bororo-Indianer einsetzte. Pater Josef Grünner hat sich intensiv mit dem Leben und Wirken dieses modernen Missionars beschäftigt und beantwortet uns einige Fragen zu Pater Rudolf Lunkenbein.

 

 

Kettensägen-Künstler für Don Bosco
Konzentriert und filigran gingen die sechs internationalen Kettensägen-Künstler ans Werk: Res Hofmann aus Franken, Riccardo Villacis und Marcelo Chuguin aus Ecuador, Martin Reichmann und Christian Schmidt aus Thüringen sowie Michael Tamoszus aus Baden-Württemberg. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Don Bosco Jugendwerks Bamberg schufen sie faszinierende Skulpturen rund um Don Bosco, die jetzt an jedem Haus des Jugendwerks ihren Platz finden werden.
 
 

"Ein Provinzkapitel der Hoffnung und des Vertrauens"
Die Salesianer Don Boscos haben bei ihrem Provinzkapitel vom 10. bis 14. Juni 2019 im Kloster Benediktbeuern die Weichen für die Zukunft ihrer Arbeit gestellt und sich intensiv mit der heutigen Situation junger Menschen in Deutschland beschäftigt. In unserem Video spricht Provinzial Pater Reinhard Gesing über die zentralen Themen und Ergebnisse der Versammlung.

 

 

Provinzsportfest 2019
"Let's play!" hieß es dieses Jahr wieder beim Provinzsportfest der Salesianer Don Boscos vom 24. bis 26. Mai in Bamberg. Die Mannschaften traten zwar gegeneinander an, um den Pokal zu holen – aber Wettkampf und Freundschaft schließen sich nicht aus. Es herrschte also ein gutes, sportliches Miteinander. 

 

 

Familiäre Atmosphäre beim Stifterfest 2019
Mehr als zwei Millionen Euro konnten im vergangenen Jahr an Don Bosco Projekte für junge Menschen ausgeschüttet werden – die Zahlen bestätigen den Erfolg und die Bedeutung des Don Bosco Stiftungszentrums. Beim diesjährigen Stifterfest im Kloster Benediktbeuern herrschte daher gute Stimmung.

 

 

Deine Stimme zählt!
Am 26. Mai ist Europawahl. Doch was bedeutet Europa? Darüber wird in den Medien und in der Gesellschaft viel diskutiert. Europa ist also nicht mehr selbstverständlich. Daher haben die salesianischen Delegierten für Soziale Kommunikation in Europa eine klare Botschaft.
 
 
 
 

"Sannerz integriert"
Sie haben eine Chance bekommen und sie genutzt: Sechs junge Geflüchtete stehen kurz vor ihren Abschlussprüfungen. Dank des Spendenprojekts "Sannerz integriert" machen sie seit 2016 eine Ausbildung zum Schreiner im Jugendhilfezentrum Don Bosco.

 

 

#LassmalTreffen
#Lassmaltreffen – unter diesem Motto haben sich Mitte März rund 40 junge Menschen aus verschiedenen salesianischen Einrichtungen mit der Don Bosco Youth in München getroffen. Ziel ist, sich zu vernetzen und gegenseitig kennen zu lernen.