Tag des sozialen Engagements am Don Bosco Gymnasium Essen

Veröffentlicht am: 27. März 2023

Essen – Wie so vieles in den vergangenen beiden Jahren fiel auch der Tag des Sozialen Engagement 2021 und 2022 aus. Am 26. Januar 2023, zum 10-jährigen Jubiläum, konnte unser „Sozialtag" endlich wieder stattfinden.

Die Q1 Jahrgangsstufe richtete im Theatersaal ihre volle Aufmerksamkeit auf Marleen Keul, ehemalige Schülerin des DBG. Sie erzählte mit leuchtenden Augen davon, welche große Bedeutung ihr geleisteter Freiwilligendienst für sie hat und wie viel sie in dieser Zeit lernen konnte. In jedem Jahr seit der Einführung dieses Projekttages sind es vor allem die Berichte der ehemaligen Freiwilligen unserer Schule, die für die Schülerinnen und Schüler am interessantesten und eindrucksvollsten sind.

Diese Begeisterung war auch bei unseren jüngsten Schülern der 5. Jahrgangsstufe fast greifbar, als sie aufgeregt und stolz in der Kapelle ihren eingeübten Auftritt präsentierten. Es wurde fröhlich musiziert, mit Einsatzfreude geschauspielert und mit viel Schwung kleine akrobatische Kunststücke vorgeführt.

Don Bosco bewegt uns! Auch bei nasskaltem Wetter und ständigem Sprühregen hielt die Jahrgangsstufe 6, zusammen mit ihren Begleitungen aus der Q2, an den Standorten in Borbeck, Rüttenscheid und in der Innenstadt tapfer aus und sammelten Spenden für salesianische Straßenkinderprojekte. Ihr Einsatz hat sich gelohnt: 3146,63 Euro kamen an Spenden zusammen!

Wer sich sozial engagiert, dem sind auch Umwelt-, Natur- und Tierschutz ein Anliegen. Müll sammeln in den Rheinauen in Gelsenkirchen, sich auf dem Heidhof mit Naturschutz auseinandersetzen oder Informationen über Tierschutz sammeln – dies waren wichtige Erfahrungen für die Jahrgangsstufe 7. Die Jahrgangsstufen 8 und 9 setzten sich mit der Zerbrechlichkeit unseres Planeten auseinander, indem sie die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies" im Gasometer besuchten.

„Die Kleinen wollten sofort mit uns spielen und hatten viel Spaß", so erzählten es die Schüler und Schülerinnen aus der EF, die in verschiedenen Kindertagesstätten im Einsatz waren. Auch der Besuch in den Seniorenheimen, das Spielen und Erzählen mit den Bewohnern war für beide Seiten ein Gewinn.

Eine besondere Erfahrung konnten 60 Schüler der Jahrgangsstufe Q2 machen. Sie besuchten für einige Stunden die verschiedenen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Dort lernten sie die Arbeit der Werkstätten kennen und konnten zum Teil tatkräftig mit anpacken. Eine Erfahrung, die viele nachdenklich werden ließ.  

Nach 10 Jahren in der Organisation dieses bewegten und bewegenden „voll sozialen" Tages sei ein persönliches kleines Fazit erlaubt: Es ist jedes Jahr wieder erfüllend zu sehen, dass sich die Mühen in der Vorbereitung lohnen: Das soziale Engagement ist tatsächlich zum „Markenzeichen" unserer Schule geworden und prägt das Leben unserer Schule über diesen Tag hinaus. Das hält den Geist Don Boscos wirklich lebendig!

Daher an erster Stelle ein großes Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die sich auf die Aktionen und Projekte eingelassen und engagiert mitgemacht haben! Ein großes Dankeschön auch an alle, die diesen Tag mitgeplant, mitgestaltet und Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler übernommen haben.

Text und Fotos: Simone Honecker