Deutsche Provinz der
Salesianer Don Boscos

Messintentionen

Messintentionen haben eine lange Tradition und sind bereits aus dem 2. Jahrhundert überliefert. Von den Anfängen der Kirche an war es üblich, dass die Gläubigen nicht nur Brot und Wein zum Gottesdienst mitbrachten, sondern auch Gaben für den Unterhalt des Priesters.

Ein Gottesdienst bietet auch Raum für persönliche Bitten und Anliegen. Die Messintention ist die Bitte, dass mein persönliches Anliegen vom Priester und von der ganzen Gemeinde aufgegriffen und mitgetragen wird. Die Motive können unterschiedlich sein: Fürbitte für Verstorbene, Gebet für besondere Anlässe wie Geburtstage oder Jubiläen oder Bitte um Gottes Beistand bei schwerer Krankheit etc. Der Priester nimmt Ihr persönliches Anliegen mit hinein in das Gebet, das er mit der Gemeinde vor Gott trägt.

  • Schon mit 5 Euro ermöglichen Sie die Feier einer Messe in Ihrer Intention.
  • Für 10 Euro vereinigt der Salesianische Messbund die Mitglieder in der Gebets- und Eucharistiegemeinschaft der Salesianer Don Boscos.

Wenn Sie eine Messe in Ihrer Intention feiern lassen möchten, geben Sie bitte bei Ihrer Überweisung (im Feld "Ihre Nachricht"/Verwendungszweck) das Wort Messintention und ihre Intention an, damit wir Ihre Überweisung zuordnen können. Zum Online-Spendenformular

 

Wir beten für Sie

Wir Salesianerpatres sind gerne bereit, Sie zu unterstützen und alle Ihre Sorgen, Nöte und Anliegen bei unserem Gebet und im Gottesdienst vor Gott zu bringen. Beten hilft immer, davon sind wir überzeugt. Und wenn wir gemeinsam zu Gott beten, Sie und wir, dann wird Gott ganz bestimmt Erbarmen haben und die Gebete erhören. Vielleicht nicht so, wie wir es erwarten, aber bestimmt so, dass es für uns zum Segen wird.

(Die Anliegen werden nicht auf unserer Hompage veröffentlicht. Wenn es gewünscht wird, laden wir in unseren Gottesdiensten ein, Ihr Anliegen in das Fürbittgebet einzuschließen (ohne Namensnennung)).

Alle gemachten Angaben sind freiwillig, es gibt keine Pflichtfelder.



Fürbittgebet

Wo soll gebetet werden (bitte auswählen)

Unsere aktuellen Videoclips

Die Pädagogik Don Boscos

Im 19. Jahrhundert hat Don Bosco mit seiner Pädagogik einen ganz neuen Weg eingeschlagen: Er hat die Jugendlichen gefördert, ihnen zugehört, sie begleitet. Ihm ging es um eine ganzheitliche Erziehung. Was darunter zu verstehen ist, zeigt dieser animierte Videoclip.

Zu Besuch auf dem Sonnenberg

Herzlich willkommen im Don Bosco Haus, dem Jugendhilfe- und Familienzentrum auf dem Chemnitzer Sonnenberg! David, Ileen und Josi nehmen uns mit und zeigen, was sie hier so alles machen.