Dossier zu den Vorwürfen von Missbrauch und Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos

Seit Februar 2010 haben sich unseren Ansprechpartnern für Betroffene von sexuellem Missbrauch und Misshandlung Menschen anvertraut, denen in unseren Einrichtungen – ehemaligen und noch existierenden – tiefes Unrecht durch Ordensangehörige und Mitarbeitende, vor allem in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren, widerfahren ist. Viele von ihnen haben zum ersten Mal über ihre Lebensgeschichte gesprochen.

Diese Schilderungen und persönlichen Leiderfahrungen nehmen wir sehr ernst und versuchen, Hilfestellung zu leisten. Sie haben uns gezeigt, dass wir alles dafür tun müssen, um junge Menschen vor Übergriffen jeglicher Art zu schützen.

Zur Aufarbeitung der Fälle sexualisierter Gewalt wurde eine Kommission eingesetzt, die jeden Vorwurf, der gegenüber Mitgliedern der Ordensgemeinschaft oder angestellten Mitarbeitenden eingeht, prüft. Auf dieser Website dokumentieren wir die Ergebnisse. Ebenso wurden verschiedene Maßnahmen eingeleitet, um den Betroffenen in ihrem Leid Unterstützung und Hilfe zuteilwerden zu lassen.

Auf dieser Seite finden Sie:

 

Ansprechpartner für Betroffene von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland

Wenn Sie einen der Ansprechpartner telefonisch erreichen möchten, wenden Sie sich bitte unter Tel. 089/48008-421 an uns.

Herr Dr. Janko Jochimsen (Rechtsanwalt, Missbrauchsbeauftragter)
E-Mail: missbrauchsbeauftragter@donbosco.de

Frau Prof. Dr. Andrea Kerres (Psychologin, Missbrauchsbeauftragte)
E-Mail: missbrauchsbeauftragte@donbosco.de

P. Christian Vahlhaus SDB (Provinzialvikar, Ansprechpartner Ordensgemeinschaft)
E-Mail: vahlhaus@donbosco.de

 

Anerkennungsleistungen für Betroffene sexuellen Missbrauchs

Die Salesianer Don Boscos wollen Betroffenen sexuellen Missbrauchs in ihren Einrichtungen helfen und ihnen Unterstützung bei der Aufarbeitung des erlebten Leids ermöglichen. Personen, die als Minderjährige Opfer sexuellen Missbrauchs durch ein Mitglied der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos oder in einer der Einrichtungen der Salesianer Don Boscos durch eine angestellte Person geworden sind, können einen schriftlichen Antrag auf Leistungen in Anerkennung des Leids bei der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos einreichen.

Am 1. Januar 2021 ist die neue Ordnung für das Verfahren zur Anerkennung des Leids für Betroffene sexuellen Missbrauchs im kirchlichen Kontext in Kraft gesetzt worden. Die Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos ist diesem erweiterten Verfahren am 7. Juni 2021 beigetreten. Es löst das bisherige Verfahren und die sog. Zentrale Koordinierungsstelle ab. Die neue Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen (UKA) nimmt die Anträge von der Ordensgemeinschaft entgegen, legt eine Leistungshöhe fest und weist die Auszahlung an Betroffene an.

Weitere Informationen für Betroffene und Angehörige sowie Fragen und Antworten zum neuen Antragsverfahren finden Sie auf der Seite der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) und der Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

Zur Website der Deutschen Ordensobernkonferenz
Zur Website der Deutschen Bischofskonferenz

Im Folgenden können Sie die „Ordnung für das Verfahren zur Anerkennung des Leids im Ordensbereich“ sowie die entsprechenden Antragsformulare als PDF downloaden:

 

 

Berichte der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Stellungnahme anlässlich der DOK-Mitgliederbefragung zum Thema sexueller Missbrauch in Ordensgemeinschaften / Aktualisierung der Ergebnisse der bisherigen Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs bei den Salesianern Don Boscos

Stellungnahme vom 26. August 2020 (PDF zum Download)

Bericht vom 08. Juni 2019 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 15. April 2013 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 26. März 2012 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 23. Februar 2011 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 06. Mai 2010 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 30. März 2010 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 12. März 2010 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Bericht vom 01. März 2010 (PDF zum Download)

Bericht der ständigen Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz

Stellungnahme der Salesianer Don Boscos zum Vorwurf des sexuellen Missbrauchs im ehemaligen Schülerheim Don Bosco in Augsburg und im früheren Don Bosco Heim in Berlin-Wannsee

Stellungnahme vom 22. Februar 2010 (PDF zum Download)

 

 

Prävention in den Einrichtungen der Salesianer Don Boscos

Weiterhin wurden von der Kommission Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz umfangreiche Maßnahmen zur Prävention angestoßen, die zwischenzeitlich von einer eigenen Arbeitsgruppe fortgeschrieben und in ihrer Umsetzung begleitet werden. In den Einrichtungen unserer Ordensgemeinschaft wurden verschiedene Maßnahmen der Sensibilisierung und Prävention initiiert und mit Priorität umgesetzt, um auf allen Ebenen eine Kultur des Hinschauens, des Handelns und des achtsamen Miteinanders zu fördern. Bei der Erarbeitung und Implementierung von neuen Schutzkonzepten und -maßnahmen gemäß den heutigen wissenschaftlichen Standards lassen wir uns auch extern beraten.

Wir sind davon überzeugt, dass eine nachhaltige Prävention und positive Veränderungen nur durch eine langfristige, ehrliche und grundlegende Aufarbeitung von Missbrauch gelingen können. Hierzu haben wir uns bereits vor Jahren verpflichtet.

Ordnung für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und schutz-und hilfebedürftiger Erwachsener
durch Kleriker und sonstige Beschäftigte im kirchen Dienst im Verantwortungsbereich der Ordensgemeinschaften
(Stand: 01.01.2021)

Ordnung für den Umgang mit sexuellem Missbrauch im Verantwortungsbereich der Ordensgemeinschaften (PDF zum Download)

Rahmenordnung Prävention gegen sexualisierte Gewalt
an Minderjährigen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen im Bereich der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK)
(Stand: 01.01.2021)

Rahmenordnung Prävention gegen sexualisierte Gewalt

Präventiver Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz (Aktualisierung 2019)

Richtlinien für die Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in der Deutschen Provinz (Fassung vom 15.10.2019)

Praeventionskonzept

Anlagen 8a und 8b: Prozess bei Verdacht auf Gefährdung (Fassung vom 15.10.2019)

Praeventionskonzept Anlagen 8a und 8b

Hier finden Sie die Kurzform unserer Leitlinien, die für die Arbeit mit jungen Menschen in unseren Einrichtungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Grundlage und Ausrichtung des pädagogisch-pastoralen Handelns verpflichtend sind. Bei Interesse senden wir Ihnen gerne auch die Langform unserer Leitlinien auf dem Postweg zu. Bitte wenden Sie sich bei Anfragen an provinzialat@donbosco.de.

Leitlinien der Arbeit in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos (PDF zum Download)

Prävention und Partizipation – die Grundanliegen Don Boscos – sind für die Arbeit der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern heute wichtiger denn je. Sie befähigen junge Menschen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, eigene Grenzen und Wünsche zu erkennen und ausdrücken zu können. Im DON BOSCO MAGAZIN 5/2019 zeigen wir, wie Don Bosco seine Pädagogik der Vorsorge lebte, und wie sie ganz aktuell in unseren Einrichtungen umgesetzt wird.

Prävention gegen Missbrauch und Gewalt
Kinder-, Jugend- und Mitarbeiterschutz stehen bei Don Bosco an erster Stelle. Was das für die Arbeit in den Einrichtungen bedeutet – am Beispiel von Sannerz, Stams, Berlin und Bonn.

Alles dafür tun, dass junge Menschen sicher sind
Auch gegen Salesianer Don Boscos wurden im Jahr 2010 Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs bekannt. Ein Interview mit Provinzial Pater Gesing und Provinzialvikar Pater Vahlhaus über Aufarbeitung und Prävention im Orden.

Pädagogik der Vorsorge: Verantwortung übernehmen und Grenzen setzen
Prävention und Partizipation, die Grundanliegen Don Boscos, sind für die Arbeit der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern heute wichtiger denn je.

 

 

Weitere Dokumente

Beim Provinzkapitel von 24.-29. Mai 2010 wurde das Thema Missbrauch thematisiert. Nach Vorträgen und Diskussionen setzten sich die Salesianer Don Boscos in einem Buß- und Bittgottesdienst nochmals mit den Geschehnissen auseinander. Die Texte aus dem Gottesdienst finden Sie hier:

Ansprache zum Buß- und Bittgottesdienst (PDF zum Download)

Buß- und Bittgottesdienst der SDB (PDF zum Download)

provinzial-p-josef-gruenner

„Der Aschermittwoch 2010 hat eine neue Zeit markiert“ - P. Josef Grünner, Provinzial der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos von 2003 bis 2017, äußert sich zu den Missbrauchvorwürfen gegen seine Ordensgemeinschaft, erste Konsequenzen, Schuld und Vergebung, präventive Maßnahmen und warum sich die Salesianer Don Boscos gerade jetzt ihrem Sendungsauftrag neu stellen müssen.

Interview (PDF zum Download)